HOME Kulinarische Küsse Schaumküsse

Schaumküsse - Negerküsse - Mohrenköpfe

Negerküsse - Schaumküsse - Mohrenköpfe

Schaumkuss, Negerkuss, Schokokuss, Erdbeerkuss, Cocoskuss, Mokkakuss, Mohrenkopf; so viele Namen für eine Sache...
Auch wenn ich hier die Begriffe Negerkuss und Mohrenkopf mitbenutze, möchte ich ausdrücklich erklären, dass ich eine antirassistische Einstellung habe.

Rezepte>>>

 


Geschichte

Die Geschichte und anderes Interessantes vom Negerkusses Dieses Schaumgebäck wurde in Frankreich am Ende des 19. Jh.,mit Namen "têtes de nègre", kreiert. Dazu wurde eine baiserartige Masse mit einem Schokoguss versehen. Anfang des 20.Jh. konnte man die ersten Mohrenköpfe in deutschen Konditoreien kaufen. Ab 1950 wurden sie dann "industriell" in Deutschland angefertigt.
Die Zutaten sind Zucker, Eiweiß und Geschmacksstoffe und solche, die die spezielle Konsistenz ergeben.
Mit einem Druckschlagverfahren werden diese Zutaten aufgeschäumt. Anschließend gelangt der Schaum auf die Waffel und werden danach mit einem Schokoüberzug versehen.
In den warmen Sommermonaten Juni bis August sind wegen ihrer Empfindlichkeit keine Schaumküsse zu erhalten.
Dass dieses Schaumgebäck wirklich sehr sensibel ist lässt sich auch daran sehen, dass man sie nicht mit dem Flugzeug transportieren könnte, da durch den niedrigen Luftdruck explodieren würden.
Mehr als 1 Milliarde Schaumküsse werden im Jahr von den Deutschen verspeist. Davon isst jedes Kind ungefähr 100 Stück.
Die Schaumküsse sind allerdings nicht so kalorienhaltig wie man vermuten würde. das liegt daran, dass zum einen ein großer Bestandteil Luft ist und zum anderen der größte Anteil des Zuckers Traubenzucker ist.

 


Negerkuss-Witz

Rennt ein Gummibär durch den Wald und schreit:
"Ich bin ein Negerkuss, ich bin ein Negerkuss."
Kommt ein Gummibär-Weibchen vorbei und sagt:
"Du bist kein Negerkuss:"
Da lässt er die Hosen runter und sie sagt:
"Booa, ist der ,Dick Mann!"

 


Negerkuss

Es war und ist ein Negerkuss,
der ißt sich selbst, ein Hochgenuß!
so leckt er sich den ganzen Tag
bis er sich selber nicht mehr mag...
und die Moral von der Geschicht?
leck andere,dich selber nicht!

Autor: Jörg Dahlbeck

 


Negerkuss-Essen

Negerkussessen

Zubehör: Negerküsse

Bei diesem Spiel geht es darum, den Negerkuss zu essen - und zwar mit den Händen auf dem Rücken. Als Variante bekommt ein Teilnehmer die Augen verbunden und muss den anderen Spieler jetzt blind füttern. Tipp: Dieses Spiel ist nichts für schwache Nerven, feine Kleidung und teure Teppiche.

http://www.kamelle.de/struessje/str_spiele.html

 


Ein aufgeblähter Mohrenkopf: physikalischer Heimversuch

Negerkuss Experiemnt 1

Negerkuss Experiemnt 2

klicke auf´s Bild und du
kommst zum Versuchsablauf

 


Ein feuriger Negerkuss

Mit dem Messer aus dem Waffelboden des Negerkusses ein Stück herausschneiden. Durch das so entstandene Loch ein Wenig von der Füllung herauslöffeln........... und statt dessen kräftig Senf hineindrücken.
Den Negerkuss unten wieder sorgfältig verschließen. Am besten zurück in die Schachtel damit. Denn ein originalverpackter Negerkuss wirkt am unverfänglichsten.


Traumdeutung

Träumt man von Negerküssen, deutet das daraufhin, dass die Phantasie mit Ihnen durch geht und Sie gerne übertreiben.
http://deutung.com/traum/index2.php3?kw=Mohrenkopf


 


REZEPTE

TOP

NEGERKUSSTORTE #1

TOP
http://www.knoedelschorsch.de/index.htm
  • 250 g Quark
  • 1 Tortenboden (Mürbeteig)
  • 2 EL Zitronensaft
  • ½ l Sahne
  • 15 Negerküsse
  1. Negerkuss - Schaummasse vom Waffelboden trennen.

  2. Sahne sehr steif schlagen.

  3. Den Quark mit dem Zitronensaft und der Schaummasse gut verrühren.

  4. Die Sahne unterheben und vorsichtig verrühren.

  5. Masse auf den Mürbeboden aufstreichen.

  6. Torte mit den Waffelböden verzieren.

 


 

NEGERKUSSTORTE #2

TOP

Zutaten für den Teig:

  • 100 g Mehl

  • 100 g Zucker

  • 3 Eier

  • 3 Esslöffel heißes Wasser

  • 1/2 Teelöffel Backpulver

Zutaten für die Füllung:

  • 9 - 12 große Negerküsse

  • 6 - 8 kleine Negerküsse

  • 250 g Speisequark

  • ¼ - ½ Liter Schlagsahne

  • 1 Esslöffel Zitronensaft

 

  1. Eier mit Zucker und heißem Wasser schaumig rühren. Mehl und Backpulver vorsichtig unterheben. In einer Springform ca. 15 min. bei 175 °C backen.

  2. Von den großen Negerküssen die Waffelböden abnehmen. Schaum und Schokoüberzug zerdrücken, mit Zitronensaft und Speisequark verrühren. Dann die geschlagene Sahne unterheben und die Masse auf den Tortenboden auftragen.

  3. Zur Dekoration werden die kleinen Negerküsse halbiert und die Torte damit verziert.

 


 

NEGERKUSSTORTE #3

TOP

Zutaten für den Teig:

  • 2    Eier
  • 1 tb Wasser
  • 75 g  Zucker
  • 50 g  Mehl
  • 50 g  Speisestärke
  • 1 ts Weinsteinbackpulver
  • 1/2    Zitrone; abgeriebene Schale

Zutaten für die Füllung:

  • 250  Magerquark
  • 1 tb Zitronensaft
  • 250 g  Negerküsse
  • 400 g  Schlagsahne

 

  1. Für den Boden Eier und kaltes Wasser schaumig schlagen. Den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Alles zu einer dickschaumigen Masse aufschlagen.
    Mehl, Stärke und Backpulver mischen und darüber sieben. Zitronenschale unterheben.

  2. Die Schaummasse in eine Obstbodenform (26 cm) füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C 15 Minuten backen. Boden aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

  3. Für die Füllung Quark mit Zitronensaft verrühren. Schaummasse von den Negerküssen abstreifen und unter den Zitronenquark rühren.
    Negerkusswaffeln zum Verzieren beiseite legen.

  4. Die Sahne steifschlagen und unter die Quarkmasse ziehen. Die Creme gleichmässig auf den Tortenboden streichen. Gut kühlen. Die halbierten Negerkusswaffeln am Rand hochkant in die Füllung drücken.


 

Mini-Negerkuss-Torte

TOP http://home.germany.net/101-22157/
rezeptweb/inhalt/mnt.txt
  • Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 200g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 5 Blatt Gelatine
  • 500g Schlagsahne
  • ca. 1/2 Pck. Mini-Schaumküsse (34-38 Stück)
  • 1 EL Kakaopulver Backpapier
  1. Backpapier auf 2 Backbleche legen und darauf je einen Kreis (24 cm) zeichnen. Eiweiß und Salz steif schlagen, dabei Zucker und Speisestärke einrieseln lassen. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Die aufgezeichneten Kreise spiralförmig mit der Baisermasse ausspritzen. Beide Böden im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad und leicht geöffneter Ofentür 1 1/2 - 2 Stunden trocknen lassen.

  2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen. Gelatine ausdrücken und in etwas Sahne bei milder Hitze auflösen. Unter die übrige Sahne heben. Ca. 1/3 der Sahne in einen kleinen Spritzbeutel füllen und bis zum verzieren kühl stellen.

  3. Von 25 Schaumküssen den Waffelboden entfernen, beiseite legen. Obere Hälften in die Sahne geben, etwas unterrühren und die Masse auf einen Baiserboden streichen. Waffeln am Rand leicht an die Creme drücken. Zweiten Baiserboden auf die Torte setzen und leicht andrücken. Übrige Sahne als Tupfen auf die Torte spritzen. Mit den restlichen Schaumküssen verzieren. Torte ca. 2 Stunden kühlen. Mit Kakao bestäuben servieren.

  4. Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden (ohne Wartezeit) Pro Stück ca. 310 kcal


 

Negerkusstorte Lydia

TOP
  • 1  Biskuitboden
  • 400g Süsse Sahne
  • 2 Pk Vanillinzucker
  • 12 Negerküsse
  • 500g   Magerquark

 

  1. Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und einen Rand darumsetzen.

  2. Sahne mit Vanillinzucker steif schlagen. Negerküsse von den Waffeln lösen, Waffeln beiseite legen. Negerküsse mit Quark verrühren, Sahne unterziehen und die Masse auf dem Biskuitboden verteilen.

  3. Torte mit den Waffeln garnieren und kühl stellen.

    Tipp: Die Torte kann auch schnell von Kindern zubereitet werden.


 

Schokokuss-Torte

TOP Aus der Fernsehsendung "Kochduell", erfaßt für www.Rezeptdatenbank.de von Roland Poetschke
  • 1 kleiner Biskuitboden
  • 1 Becher Quark
  • 1 Tüte Rosinen
  • 1 Eigelb
  • 1 Pck. Schokoküsse klein
  • Calvados
  • Zitronensaft
  • Vanillezucker
  1. Den Tortenboden horizontal halbieren, und einen Boden mit einer Creme aus drei Schokoküssen, dem Quark, einem Eigelb, Calvados und Zitronensaft bestreichen.

  2. Den zweiten Tortenboden darüber schichten und mit einer Creme aus geschlagener Sahne, Vanillezucker und Rosinen bestreichen.

  3. Alles auf einem flachen Teller anrichten und mit den übrigen Schokoküssen garnieren


 

Erdbeerkuss

TOP
  • 4 Negerküsse
  • 250g Quark
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 TL  Zitronensaft
  • 300g Erdbeeren
  1. Alle Zutaten vermengen bis auf die Erdbeeren und die Waffeln von den Negerküssen.

  2. Die Erdbeeren unterheben und die Waffeln oben zu Dekoration rauflegen.


 

Mohrenkopf-Gespenst

TOP von Hannah
  • Mohrenkopf
  • Gummibärchen
  • dünne Saure Gurke
  • Zuckerguss

 

  1. Nehme den Mohrenkopf und bestreiche die Stellen, wo du Augen und Mund haben willst mit Zuckerguss.

  2. Klebe die Gummibärchen als Augen auf und die saure Gurke dahin, wo du den Mund haben willst.

  3. Fertig ist das Mohrenkopf-Gespenst!


 

Mohrenkopftorte

TOP
  • Fett für den Formboden
  • 4 Eier
  • 175g und 25g Zucker
  • 1 Pk Vanillin-Zucker
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Dosen (a 314 ml) Mandarin-Orangen
  • 12 Schoko-Schaumküsse
  • 500g Schlagsahne
  • 3 Päckchen Sahnefestiger
  • 1 Becher (150g) stichfeste saure Sahne 1-2 TL Zitronensaft
  • 250 g Sahnequark (40 %)
  • evtl. Zitronenmelisse
  1. Backofen vorheizen (E-Herd 200°C/ Umluft: 175°C/ Gas: Stufe 3). Eine Springform (26 cm ø) nur am Boden fetten.

  2. Eier trennen, Eiweiß in eine Schüssel geben. Eiweiß und 4 EL Wasser steif schlagen, dabei 175 g Zucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb kurz unterschlagen. Mehl und Backpulver sieben, vorsichtig unterheben.

  3. Masse in der Form glatt streichen und ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, Biskuit mit dem Messer vom Formrand lösen und auskühlen lassen. Mandarinen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Mit einem Messer die Waffelböden vorsichtig von den Schokoküssen abschneiden und für die Verzierung beiseite legen.

  4. Sahne, 2½ Päckchen Sahnefestiger und 25 g Zucker steif schlagen. Schokoküsse mit saurer Sahne, Zitronensaft und Quark verrühren. Sahne portionsweise unterheben. Biskuitboden halbieren. Den unteren Boden mit restlichem Sahnefestiger bestreuen.

  5. Ca. l8 Mandarinen für die Verzierung beiseite legen, die übrigen auf dem Boden verteilen. 1/3 der Schokokuss-Masse darauf streichen. Mit zweitem Boden bedecken. Die Torte mit der restlichen Masse rundherum einstreichen und ca. 1 Stunde kalt stellen.

  6. Die Schokokuss-Waffeln vierteln. Torte mit Waffeln, Rest Mandarinen und evtl. Zitronenmelisse verzieren. Zubereitungszeit ca. 1½ Std. (ohne Wartezeit).


 

Fruchtiger Negerkuss Quark

TOP
  • Bananen
  • Zitronensaft
  • Vanillezucker
  • Negerküsse
  • Quark
  • Joghurt
  • Melisseblättchen
  1. Die Bananen schälen, mit einer Gabel zerdrücken und mit Zitronensaft beträufeln. Den Speisequark in einer Schüssel glatt rühren und das Bananenmus unterheben. Die Masse mit dem Vanillezucker aromatisieren. Die Negerküsse von den Waffeln trennen, den Schokoladenüberzug etwas zerkleinern und mit der Schaummasse in den Quark einrühren.

  2. Zum Schluss den Joghurt einrühren, das Ganze nochmals abschmecken, anrichten, mit Melissenblättchen und den Waffelböden garnieren und sofort servieren.

  3. Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten


 

Süße Mohrenkopftorte

TOP
  • 1 Karton Mohrenköpfe (10 bis 12 Stück)
  • 500g Magerquark (kein Sahnequark!)
  • 1 Schale Erdbeeren oder Himbeeren
  • 1 Tortenboden
  • (kann man fertig kaufen: Bisquit,
  • Rühr- oder Mürbeteig, je nach
  • Geschmack)
  1. Löse die Mohrenkopfmasse von den Waffeln ab und gebe sie zusammen mit dem Magerquark in eine Schüssel.

  2. Verrühre beides vorsichtig mit einem Mixer. Wichtig: Schalte den Mixer auf die langsamste Stufe und rühre nicht zu lange, da die Masse sonst zu flüssig wird!

  3. Belege nun den Tortenboden mit Erdbeeren oder Himbeeren und verteile die Quarkmasse darüber. Damit die Masse nicht verlaufen kann, werden die abgelösten Waffeln gleichmäßig auf der Torte verteilt.

  4. Stelle die Torte nun noch für ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit die Masse sich festigen kann - Guten Appetit!


 

Schokoküsse mit Mandeln

TOP http://www.ruhr-uni-bochum.de/~schaelcz/kochfreunde/weihnachten/3/11/3637.htm
für 40 Stück
  • 125g Mandelstifte
  • 2 Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 125g Bitterschokolade
  • 3 EL Espressopulver
    1. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett auf 3 oder Automatik- Kochstelle 9 - 10 goldbraun rösten.

    2. Eiweiß mit dem Handrührgerät steif schlagen. Den Zucker langsam einriegeln lassen. Dabei ständig weiterschlagen, bis die Masse matt glänzt und weiche Spitzen bildet.

    3. Schokolade im Universalzerkleinerer hacken und mit den Mandeln mischen. Eischnee in der Schüssel über ein warmes Wasserbad setzen und auf 2 oder Automatik-Kochstelle 7 - 8 mit dem Handrührgerät schlagen, bis die Masse zäh und ganz matt ist.

    4. Schüssel herausnehmen, Mandelmischung und Espresso unterheben. Mit zwei Teelöffeln Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

    5. Im vorgeheizten Backofen trocknen lassen. Schaltung: 150 - 160 , 2. Schiebeleiste v.u. 150 - 160 , Umluftbackofen 15 - 18 Minuten


     


     

    Schokokuss-Quarktorte

    TOP http://www.blinde-kuh.de/kueche/
    schokokuss-quarktorte.html
    • 10 frische Schokoküsse
    • 400 g Sahne
    • 250 g Sahnequark (40%)
    • Saft von einer Zitrone
    • 1 fertiger Biskuitboden
    Zum Verzieren: 
    • Mini-Schokoküsse
    • Gummibärchen
    • Smarties
    • Papierfähnchen
    1. Die Schokoküsse vom Boden lösen. Diese beiseite stellen und die Schokokussmasse mit einer Gabel glatt rühren.

    2. Die Sahne sehr steif schlagen. Quark und Zitronensaft zur Schokokussmasse geben und alles gut verrühren. Die Schlagsahne unterheben.

    3. Die Mischung gleichmäßig auf dem Biskuitboden verteilen, glatt streichen und die abgelösten Negerkussböden mit der Unterseite nach oben dekorativ auf der Sahneschicht verteilen. Nach Belieben Mini-Schokoküsse, Gummibärchen, Smarties oder Papierfähnchen bzw. -schirmchen dazwischen stecken.


     

     

    Weitere interessante Artikel


    Gefällt mir!